Erasmus+-Mobilitätsprojekt der PPC Limburg 

                 "Praktikum ohne Grenzen"
                            

Sind Sie zurzeit in einer dualen oder vollzeitschulischen Ausbildung an unserer Schule? Sind Sie interessiert an fremden Kulturen? Möchten Sie die Berufswelt unserer europäischen Nachbarn kennenlernen und Ihren Horizont erweitern? Zählen Sie Reisen zu Ihren Hobbys und möchten mit einem Auslandspraktikum Ihren Lebenslauf aufwerten? Dann bringen Sie alles mit für unser schuleigenes Erasmus+-Mobilitätsprojekt in London oder Dublin.

Das Erasmus+-Auslandspraktikum findet in Zusammenarbeit mit dem ADC College in London statt. Das ADC College vermittelt Schüler und Auszubildende in Betriebspraktika nach London und demnächst auch nach Dublin. Die sogenannten "Flows" werden von der PPC beim ADC College angemeldet und meist eine Woche vor und zwei Wochen in den Ferien durchgeführt. In diesem Paket enthalten sind die Unterbringung in einer Gastfamilie (inkl. Frühstück und Abendbrot), die Vermittlung in einen Betrieb, die Abholung vom Flughafen oder Bahnhof, ein Kennenlerntag, die Unterstützung am ersten Arbeitstag hinsichtlich der öffentlichen Verkehrsmittel, das Mentoring (Hilfe im Notfall) sowie das Zurückbringen zum Flughafen oder Bahnhof nach Abschluss des Praktikums.

Was kostet das Praktikum?
Für den Standort London kostet das Praktikum 1.480,00 €, hierbei erhält jeder Schüler/jede Schülerin einen Förderzuschuss von 1.052,00 €. Es verbleibt ein Eigenanteil von 428,00 €. Zusätzlich muss jeder Schüler/jede Schülerin seine/ihre Flug- bzw. Bahn-/Buskosten selbst tragen.

Für den Standort Dublin werden 1.240,00 € in Rechnung gestellt. Der Zuschuss beträgt auch hier pro Schüler 1.052,00 €, sodass ein Eigenanteil von 188,00 € verbleibt. Auch hier kommen die Kosten für den Flug bzw. Bahn-/Buskosten hinzu. Der Standort Dublin ist ganz neu vom ADC College eröffnet worden und erst seit September 2017 im Programm.

Welche Vorteile bietet das Praktikum?
Ein Auslandspraktikum bietet für die berufliche Karriere viele Vorteile. Viele Betriebe haben die englische Sprache bereits als Unternehmenssprache eingeführt. Aber nicht nur die Verbesserung der Sprachkompetenz ist ein Ziel des Auslandsaufenthaltes. Auch das Erlangen einer interkulturellen Kompetenz, die Verbesserung der Selbstständigkeit und der Einblick in andere Wirtschaftssysteme sind Zweck des Auslandspraktikums. Während bei Studenten die Bereitschaft, ein Auslandspraktikum durchzuführen, sehr hoch ist, machen bisher nur 3 % der Auszubildenden ein Praktikum im Ausland. Das soll sich ändern, weshalb diese Förderprogramme für Auszubildende und Schülerinnen und Schüler einer vollzeitschulischen Ausbildung von Erasmus+ angeboten werden. Der "Europass" und das "ADC-College-Zertifikat" - beide werden Ihnen nach Ihrer Rückkehr in der Schule verliehen - sind nach Ihrem Praktikum ein Nachweis, der jede Bewerbung enorm aufwertet.

Noch Fragen?
Nähere Informationen erhalten Sie in der Schule bei Frau Juliane Gros oder per Mail:
juliane.gros@ppc-schule.de

   

Berichte von Schülerinnen, die am Ersmus+-Mobilitätsprojekt teilgenommen haben:

Michaela Braun: Nassauische Neue Presse:Coole Zeit in UK
Laura Peluso in Lichfield

Die Homepage von Erasmus+