Fachrichtung Technik, Schwerpunkt Bautechnik    

 

 

Im Beruflichen Gymnasium erwerben Sie nach drei Jahren die Allgemeine Hochschulreife. Die Besonderheit dieser Schulform ist, dass Sie während dem Besuch unserer Oberstufe die Möglichkeit haben, einen Leistungskurs zu belegen, der berufs- und praxisbezogen ist und Ihren besonderen Interessen entspricht.

Der Schwerpunkt Bautechnik ist für alle Schüler und Schülerinnen geeignet, die an Technik, Handwerk und Gestaltung interessiert sind und nach dem Abitur eine qualifizierte Tätigkeit im Hoch- und Tiefbau anstreben. Das erworbene Wissen ebnet Ihnen den Weg in ein technisches Studium im Bereich Architektur, Bauingenieurwesen oder Energietechnik sowie vielen fachverwandten Ausbildungsberufen. Sie werden durch die Ausbildung am Beruflichen Gymnasium der Peter-Paul-Cahensly-Schule hervorragend auf diese beruflichen Aufgaben bzw. ein entsprechendes Studium vorbereitet. Durch den Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife können Sie aber auch jedes andere, auch fachfremde Studienfach an den Universitäten und Fachhochschulen studieren.

Unterrichtsorganisation und Unterrichtsinhalte

Die beiden Fächer Technikwissenschaften und Technologie sind die berufsbezogenen Fächer in der Fachrichtung Bautechnik des Beruflichen Gymnasiums. Technologie unterstützt dabei das Kernfach bzw. den Leistungskurs Technikwissenschaften und zeichnet sich durch einen hohen Anwendungs- und Praxisbezug aus.

Der Schwerpunkt Bautechnik umfasst eine große Vielfalt an unterschiedlichen Unterrichtsinhalten. Praktische Übungen, Projekte und Modellbau werden in diesem Schwerpunkt großgeschrieben.

Die Ausbildung findet in Kooperation mit der benachbarten Friedrich-Dessauer-Schule statt. Dadurch stehen unseren Schülerinnen und Schülern hervorragend ausgestattete Werk- und Arbeitsplätze zur Verfügung.

Während der Einführungsphase (Jahrgangsstufe 11) im Klassenverband steht im Unterricht der Projektunterricht im Vordergrund. An kleinen überschaubaren Projektaufgaben lernen die Schülerinnen und Schüler technisch Machbares kennen und erlernen grundlegende technische Arbeitsweisen, die für die weiterführenden Kurse der Qualifikationsphase notwendig sind. Ebenso können bereits erlernten Fachinhalte im Bereich der Bau- und Werkstoffe dort anwenden. Die Schülerinnen und Schüler werden befähigt, Bauzeichnungen per Hand und am Computer zu erstellen.

In der Qualifikationsphase (Jahrgangsstufe 12 und 13) stehen im Fach Technikwissenschaften Themen wie Planung und Ausführung von einfachen Tragwerken, Erstellen von einfachen statischen Berechnungen an einem Projekt, Planung und Ausführung von energiesparenden Gebäudemaßnahmen, Dachformen, Dachkonstruktionsarten und Dachaufbauten mit den notwendigen Berechnungen und die Planung und Konstruktion eines Bauwerkes (Projektplanung) im Mittelpunkt des Unterrichts.

Lehrplan:
Bautechnik

Link: Weiterführende Informationen zum Beruflichen Gymnasium Fachrichtung Bautechnik

Anwendungsbeispiel: Projektarbeit "Turmbau" im Rahmen des Schülerwettbewerbs "Weitblick".