< Toller Erfolg der Weihnachtsaktion – PPC-Schüler spenden für regionale Vereine
03.02.2020 20:55 Alter: 19 days
Kategorie: BFS

Besuch des Bundestages der Klassen Großhandel: 12 GR A und Bürowirtschaft: 12 BW A

Vom 28. bis 31. Januar besuchten zwei Klassen der Peter-Paul-Cahensly-Schule aus Limburg mit ihren Lehrern Sebastian Wendt und Thomas Schönberger die Bundeshauptstadt Berlin.


Für die politisch interessierten Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschulklasse Bürowirtschaft und der Berufsschulklasse Großhandelskaufleute durfte ein Besuch im Deutschen Bundestag auf Einladung des heimischen Bundestagsabgeordneten Martin Rabanus natürlich nicht fehlen.

Zunächst hatten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit der Regierungserklärung von Bundesminister Peter Altmaier zum Jahreswirtschaftsgesetz von der Besuchertribüne aus zu folgen.

Anschließend berichtete Martin Rabanus den Schülerinnen und Schülern in einer kurzen Vorstellung über seine Arbeit im Deutschen Bundestag, umriss den typischen Ablauf einer Sitzungswoche in Berlin und berichtete von seinen Funktionen als kultur- und medienpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion sowie als Bildungspolitiker.

Im Anschluss hatten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, Fragen zu stellen. Dieses Angebot nahmen sie gerne wahr. Themen waren bei dieser Frage-Antwort-Runde unter anderem der Holocaust-Gedenktag, die Frage, ob die SPD noch eine Volkspartei sei, der Wechsel von Sigmar Gabriel aus der Politik in die Wirtschaft, die Erbschaftssteuer, die Eröffnung des Humboldtforums in Berlin sowie grundsätzlich die Arbeit in der Großen Koalition.

Ein gemeinsames Essen im Paul-Löbe-Haus mit Blick auf die Spree, wie auch der obligatorische Besuch der Reichstagskuppel, verbunden mit einem herrlichen Ausblick über die Hauptstadt, rundeten den Besuch ab. Im Rahmen ihrer Berlinfahrt besuchten die beiden Schulklassen neben dem Deutschen Bundestag und dem Reichstagsgebäude noch das Mauermuseum am Checkpoint Charlie sowie das Museum Bernauer Straße