< PPC bildet mit RA-MICRO aus
17.01.2020 21:01 Alter: 83 days
Kategorie: BG

Klangvolle Weihnachtsstimmung bei „Christmas Carols of the World“

Es war proppenvoll, das Foyer der Peter-Paul-Cahensly-Schule in Limburg. Viele Gäste aus Nah und Fern waren gekommen, um das Weihnachtskonzert der Chorklasse der Jahrgangsstufe 13 des Beruflichen Gymnasiums zu hören.


Freie Sitzplätze gab es keine mehr. Dieser Umstand war von daher nicht allzu schlimm, weil es hauptsächlich ums Hören ging. Es war ein Konzert, in dem die Oberstufenschüler mit Gesang und Instrumentalmusik die Herzen der Zuhörer berührten. Gleichzeitig legte es Zeugnis ab von der Qualität der Chorklasse und der Instrumentalisten. Zudem war es für Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde eine Freude zu sehen und vor allem zu hören, was die Jugendlichen in den vergangenen Monaten seit den Sommerferien gelernt hatten.



Durch das abwechslungsreiche Programm mit Weihnachtsmusik aus aller Welt führten die Schülerinnen Miriam Berneiser und Klara Schneider, die zu jedem Chorstück Interessantes zu Geschichte und Herkunft berichten zu wussten.

Eltern, Geschwister, Lehrer, aber auch viele, die einfach nur die Musik genießen wollten, waren in die Peter-Paul-Cahensly-Schule gekommen und wurden mit einem Konzert der Extraklasse belohnt. Das Foyer der Schule war von den Schülerinnen und Schülern weihnachtlich geschmückt und in warmen Licht verschiedener Farben getaucht worden. Sowohl Solisten als auch der Chor der Schule hatten allerlei Weihnachtliches im Programm, spannten bei der Auswahl der Stücke einen Bogen zwischen Tradition und Moderne, von Spirituals bis hin zu poppigen Rhythmen.

Beginnend mit dem Negro-Spiritual „Good News“, das über Hoffnung und Glauben berichtet, eröffnete die Chorklasse der Jahrgangsstufe 13 den Abend. „Wir wollen eine Art Insel sein. Eine Insel im Trubel der Vorweihnachtszeit“, begrüßte die Oberstufenschülerin Paula Danzer die anwesenden Gäste. Mit „The Virgin Mary had a baby boy“ trugen die Sängerinnen und Sänger ein weiteres bekanntes Spiritual im flotten Tempo vor. Mit dem karibisch angehauchten Stück „Mary’s boy chield“, bekannt geworden durch die Disco-Formation „Boney M“, überzeugte die Chorklasse mit klarer Artikulation und warmen Ton. Ebenso beim flotten „Rockin‘ Around the Christmas Tree“.

Musikalische Ausnahmetalente

Zwischen den Chorwerken wurde das Weihnachtskonzert in der Peter-Paul-Cahensly-Schule durch Klaviervorträge aufgelockert. Hier konnten sich die Konzertbesucher von der romantischen und zugleich schnörkellosen Musik für eine ideale Einstimmung die Weihnachtszeit überzeugen lassen.

                                     



Einen starken Zwischenapplaus gab es für Viona Demmer, die das vom italienischen Musiker und Pianisten geschriebene „Nuvole Bianche“ äußerst gefühlvoll interpretierte. Flott und wirkungsvoll vorgetragen wurde von Thomas Weitzel das „White Christmas“ von Irvin Berlin. Nicht nur die beiden Klavierspieler konnten das Foyer der Schule mit ihrem Klangerlebnis voll ausschöpfen, sondern auch Miriam Berneiser mit ihrem Tenorhorn beim Stück „Fantasy B-Dur“, angelehnt an ein Requiemwerk von Stephen Bulla. Die Schülerin interpretierte das besinnliche Werk gekonnt mit sehr weichen und warmen Tönen.

Weihnachtslieder aus aller Welt

Keine spitzen Soprane und kein zögerlicher Alt gab es beim Choral „In the bleak mitwinter“ vom Mädchenchor der Chorklasse. Für die Freunde der Popmusik gab es das „Last Christmas“ der britischen Gruppe Wham. Das in der Zulu-Sprache gesungene Stück „Siyhamba“ gab es zugleich in englischer, französischer und deutscher Sprache.

Die aus 60 Sängerinnen und Sängern bestehende Chorklasse unter der Leitung des Musiklehrers Henrik Scherer trug im Wechsel zwischen Frauen- und Männerstimmen die romantische und aus dem Märchenfilm „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ bekannte Filmmusik vor. Allerdings in der wenig bekannten Weihnachtsversion „Weihnacht, frohe Weihnacht“.

Mit besinnlichen und nachdenklichen Gedichten zur Vorweihnachtszeit von Hermann Hesse und Theodor Storm ergänzten die Schüler Marius Trost und Victoria Cherstnev das musikalische Programm.

Den Abschluss des abwechslungsreichen Programms bildeten die Sängerinnen und Sänger mit dem spanischem „Feliz Navidad“ im Latin-Rhythmus, bevor die Zuhörer allen Mitwirkenden begeistert Beifall spendeten und so Dank und Anerkennung für ein rundum gelungenes Konzerterlebnis ausdrückten. „Mit unserer Musik wollen wir den Alltag mit seiner Hektik etwas abstreifen“, verabschiedeten sich die Schülerinnen Sahra Liebendörfer und Anna-Maria Borgens.

Zusammen mit allen Musikern und Sängerinnen und Sängern verabschiedeten sich alle gemeinsam mit den Konzertbesuchern mit dem „O du fröhliche“ musikalisch von ihrem Publikum. Der Eintritt zu diesem Konzert war frei. Spenden zugunsten des Fördervereins der Peter-Paul-Cahenlsy-Schule gaben die Konzertbesucher jedoch gerne.

Kontaktdaten:

Peter-Paul-Cahensly-Schule
Zeppelinstr. 39
65549 Limburg
Telefon 06431 9479-0
Telefax 06431 9479-42
Homepage www.ppc-schule.de
E-Mail sekretariat@ppc-schule.de