< „Yes, we have!“ – Erwachsene an der PPC zur Hochschulreife geehrt
28.08.2019 06:25 Alter: 24 days
Kategorie: BFS

Freude über Erreichtes: Abschlussfeier der Berufsfachschule an der PPC-Schule

Die Mittlere Reife in der Tasche – und einen Wissensgrundstock für den Bereich Wirtschaft & Verwaltung obendrein: Die Schülerinnen und Schüler der Zweijährigen Berufsfachschule, der Höheren Handelsschule und der Assistentenberufe erhielten am Mittwoch an der Peter-Paul-Cahensly-Schule ihre Abschlusszeugnisse.


Lehrer, Familien und Freunde gratulierten am Mittwoch den Absolventen der Zweijährigen Berufsfachschule, der Höheren Handelsschule und der Assistentenklassen an der Peter-Paul-Cahensly-Schule Limburg. „Sie haben sich bewusst für die schulische Ausbildung an unserer Schule entschieden und dafür danke ich Ihnen herzlich im Namen der gesamten Schulgemeinde“, so die Abteilungsleiterin Inger Kelm in ihrer Ansprache zur Ausgabe der Abschlusszeugnisse. Jeder Schüler der Abschlussklassen habe ca. 2.500 Unterrichtsstunden in den zurückliegenden zwei Jahren besucht, Klassenarbeiten geschrieben, Präsentationen und Projektarbeiten vorbereitet und letzten Endes die anspruchsvollen Prüfungen bestanden.

„Es ist gewiss nicht immer alles leicht gewesen“, so Kelm. Viele hätten über ihren Schatten springen müssen. Allerdings stehe für die Studiendirektorin eines fest: „In jedem Menschen steckt die Kraft, etwas Großes zu leisten. Was für den Einzelnen groß ist, hängt von den Bedingungen ab, in denen man lebt.“ Jeder von den Absolventen habe Anerkennung verdient. Sie hätten sich in den vergangenen zwei Jahren neben dem Abschluss auch eine theoretische und praktische Grundbildung im Bereich Wirtschaft & Verwaltung erarbeitet, auf die sie im zukünftigen Berufsleben zurückgreifen könnten. Entweder in der Zweijährigen Berufsfachschule, die zum mittleren Abschluss führt, oder in der weiteren kaufmännischen Vollzeitform der Höheren Handelsschule. Die Teilnehmer der Zweijährigen Höheren Berufsfachschule, die auf den mittleren Schulabschluss aufbaut, haben eine vollschulische Berufsausbildung zum „Staatlich geprüften kaufmännischen Assistenten“ in den Fachrichtungen Bürowirtschaft oder Fremdsprachensekretariat erworben.

Persönlichkeiten entwickelt

Für Inger Kelm, die in ihrer Funktion als Abteilungsleiterin für die Berufsfachschulen zuständig ist, können die Lehrerinnen und Lehrer zwar die Leistungen der jungen Menschen bewerten, aber hinter den Menschen könnten die Pädagogen nicht sehen. „Aus der Note kann und soll der Wert eines Menschen nicht ermittelt werden.“ Kelm dankte in ihrer Rede auch denjenigen, die die Schülerinnen und Schüler während ihrer Schulzeit an der Peter-Paul-Cahensly-Schule motiviert und in manchen Situationen auch getröstet haben.

In seiner emotionalen Rede gratulierte ebenfalls Detlef Winkler, Schulleiter der Peter-Paul-Cahensly-Schule, den Jugendlichen. „Ihr habt Tolles geleistet und seid an den hohen Anforderungen gewachsen“. Gleichzeitig betont Schulleiter Winkler, dass die jungen Frauen und Männer sich in die Gesellschaft einbringen und ihre Persönlichkeit weiterentwickeln sollen. „Peter Paul Cahensly, Limburger Kaufmann und Namensgeber der Schule, hat sich durch hohes soziales Engagement ausgezeichnet“, so Oberstudiendirektor Winkler. Als PPC-ler sollten sie in seinem Sinne handeln. „Macht andere Menschen glücklich, dann werdet auch ihr glücklich werden.“ Sie sollten aus Fehlern und Niederlagen lernen und nicht nur das Negative in ihnen sehen. Auch eine Portion Humor gehöre zum Leben und mache vieles leichter. Zum Abschluss an die Ansprache des Schulleiters gab es noch eine Empfehlung für die Zukunft: „Seid stark, habt Mut, setzt euch Ziele und seid neugierig auf das Leben.“

Bevor es an die Ausgabe der Abschlusszeugnisse ging, nutzten viele Klassensprecher die Gelegenheit, sich bei den Lehrkräften zu bedanken – ein Moment, in dem man die starke Verbundenheit innerhalb der Schulgemeinde und zur Schule selbst spüren konnte.

Die Klassenbesten

Klassenbeste in der Zweijährigen Berufsfachschule für Wirtschaft & Verwaltung sind Elen Uzun (10 BF a, Klassenlehrer Christopher Simon), Dzhansu Ali (10 BF b, Klassenlehrer Sophia Hardt und Peter Orth) und Omid Hasani (10 BF c, Klassenlehrerin Anke Kunze-Grölz). Laurenz Ost (11 HH a, Klassenlehrerin Stefanie Ax) ist Klassenbester der Höheren Handelsschule.

Nicole Cichon (12 BW a, Klassenlehrerin Gertraud Schweiger-Siebert) wurde als Klassenbeste in der Zweijährigen Höheren Berufsfachschule als staatlich geprüfte kaufmännische Assistentin für die Fachrichtung Bürowirtschaft geehrt, ebenso Daniel Britton (12 FS a, Klassenlehrerinnen Susanne Schneider und Ellen Weiten) als staatlich geprüfter kaufmännischer Assistent für die Fachrichtung Fremdsprachensekretariat.

Umrahmt wurde die Veranstaltung von Michael Zabel, Sänger der Cover-Rock-Band NOISIC. Zabel, ehemaliger Schüler der Peter-Paul-Cahensly-Schule, sang mit seiner Gitarre während der einzelnen Programmpunkte ausdrucksvoll und mit weichen Rhythmen „An Tagen wie diesen“ von der Band Die Toten Hosen, „Du machst dein Ding“ von Udo Lindenberg und „Hollywood Hills“ von Sunrise Avenue.

Die Feierlichkeiten klangen in geselligem Beisammensein von Absolventen, Familien und Lehrerschaft in den Räumlichkeiten der Peter-Paul-Cahensly-Schule bei netten Gesprächen aus.

Kontaktdaten:

Peter-Paul-Cahensly-Schule
Zeppelinstr. 39
65549 Limburg
Telefon 06431 9479-0
Telefax 06431 9479-42
Homepage www.ppc-schule.de
E-Mail sekretariat@ppc-schule.de