< Abitur 2018 – PPC entlässt selbstbestimmte Persönlichkeiten
20.06.2018 12:25 Alter: 26 days
Kategorie: BS

Berufsschüler feiern Abschluss – Die erste Sprosse der Karriereleiter erreicht

Mit Anstrengung, Fleiß und Durchhaltevermögen werden Träume wahr! So hieß es bei der Verabschiedung von rund 230 Absolventen der Berufsschule der Peter-Paul-Cahensly-Schule.


In einer gemeinsamen Abschlussfeier der Peter-Paul-Cahensly-Schule und der Industrie- und Handelskammer Limburg wurden die Abschlusszeugnisse der Berufsschule und die Kammerzeugnisse zur bestandenen Ausbildung an die Berufsschulabsolventen überreicht. Stadträtin Christa Olbertz eröffnete den feierlichen Abend im Gemeindezentrum der Freien Evangelischen Gemeinde Limburg. Sie gratulierte den Absolventen im Namen der Stadt Limburg.

„Ihr braucht vor nichts Angst zu haben“

Schulleiter Detlef Winkler beglückwünschte die ehemaligen Auszubildenden, deren Eltern, Angehörigen und Ausbilder für ihre positiv erbrachten Leistungen. Mit besinnlichen Worten ermunterte Winkler die Absolventen, neugierig und weltoffen zu bleiben und auch in schwierigen Situationen nicht den Humor zu verlieren. Der Berufsabschluss biete ihnen nicht nur hervorragende Startbedingungen, sondern sei bereits zu einem Teil ihrer Identität geworden. Alle seien in den letzten drei Jahren ihrer Ausbildungszeit mit dem Ziel der Erreichung eines Berufsabschlusses gewachsen, hätten sich menschlich und persönlich weiterentwickelt. „Ihr braucht vor nichts Angst zu haben“, gab Schulleiter Winkler den jungen Menschen auf den Weg. Genauso wichtig sei es, sich außerhalb des Berufs zu engagieren, so der Appell des Schulleiters. Ganz im Geiste des Namensgebers der Schule, dem Limburger Kaufmann und Sozialreformer Peter-Paul Cahensly. Gleichzeitig bedankte sich Winkler bei der zuständigen Abteilungsleiterin für die Berufsschule, Studiendirektorin Simone Ohl, für ihr großes Engagement und deren erheblichen erfolgreichen Einsatzwillen.

Die gemeinsame Rede von Abteilungsleiterin Simone Ohl und dem Mitglied der Berufsbildungsausschusses der IHK Limburg, Alfred Ullner, sollte Sinnbild sein für die beiden Ausbildungspartner Schule und Betrieb. Zahlreiche Absolventen hätten sich während ihrer Ausbildungszeit nicht nur die klassischen theoretischen und praktischen Lerninhalte erarbeitet, sondern auch an Weiterbildungsmöglichkeiten der Schule teilgenommen. Sie hätten zusätzliche kaufmännische und sprachliche Angebote im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts wahrgenommen und dadurch ihre Startchancen für den beruflichen Alltag erhöht. Einige der Absolventen hätten während ihrer Ausbildungszeit einen Haupt- oder Realschulabschluss erworben. Viele der Berufsschüler nahmen die Einladung an, an zwei Abenden der Woche ihre Fachholschulreife zu erreichen. „Sie alle werden interessante Biografien durchleben“, so die Abteilungsleiterin. „Probieren Sie etwas aus, lassen Sie sich nicht entmutigen“. Alle sollten aber auch zum Frieden und Wohlstand in unserer Gesellschaft beitragen.

Die Grundlage für ein erfolgreiches Berufsleben

IHK-Vertreter Ullner sprach allen Absolventen seine Anerkennung für die erbrachten Leistungen aus: „Heute feiern wir sie und heute feiern sie sich“. Er freue sich darüber, dass der Wirtschaftsregion Limburg hervorragend ausgebildete junge Menschen zur Verfügung stehen würden.

228 Auszubildende aus den Berufsfeldern Bank, Büromanagement, Groß- und Außenhandel, Industrie, Lager und Logistik erhielten ihre Abschlusszeugnisse. Ebenso die Rechtsanwalts-, Notar- und Steuerfachangestellten sowie auch Absolventen weiterer kaufmännischer Ausbildungsberufe, die in Ausbildungsbetrieben des IHK-Bezirks ausgebildet wurden. Auch sogenannte „Externe“, erfolgreiche Berufspraktiker, die ohne Ausbildungsvertrag ihre Prüfung vor der IHK bestanden, wurden von Frau Golinski, der Geschäftsbereichsleiterin für Aus- und Weiterbildung, entsprechend geehrt und erhielten ihr Kammerzeugnis.

„Vor dem Hintergrund der aktuell laufenden Fußballweltmeisterschaft haben alle die Vorrunde erreicht. Es liegt nun an Ihnen, ob Sie das Viertel- oder Halbfinale erreichen. Ich wünsche Ihnen das Endspiel“, so Oberstudienrat Bernd Spriestersbach, Berufsfeldleiter für die Steuerfachangestellten, bei der Übergabe der Abschlusszeugnisse an seine Klasse. Die Kammerzeugnisse bekamen die Auszubildenden von der Rechtsanwaltskammer Frankfurt.

Besondere Ehrungen

Nach der Übergabe aller Abschlusszeugnisse wurden die Klassenbesten in den einzelnen Berufsfeldern geehrt:

12 BA a – Bankkaufmann Julius Reichwein (Nassauische Sparkasse)
12 BU a – Kauffrau für Büromanagement Corinna Sattler (Mundipharma GmbH)
12 BU b – Kauffrau für Büromanagement Lisa Hannes (Bewa-Plast Beck GmbH)
12 BU d – Kauffrau für Büromanagement Sabine Blitschen (bfw-Unternehmen für Bildung) und Kauffrau für Büromanagement Christina Schwarz
(Dornburg Reisen GmbH & Co. KG)
12 GR a – Kaufmann im Groß- und Außenhandel André Lopes da Forsa (IT-Budget GmbH)
12 IN a – Industriekauffrau Mascha Fleischer (Invensys Systems GmbH)
12 IN b – Industriekaufmann Dennis Arthen (Mundipharma GmbH)
11 LG b – Fachlageristin Nadeshda Holzer (Gesellschaft für Ausbildung und Beschäftigung)
12 LG a – Fachkraft für Lagerlogistik Marcel Karsten (Weilburger Coatings GmbH)
12 RE a – Rechtsanwalts- und Notarfachangestelle Aline Hein (Kanzlei MHC Dr. Hilb und Collegen)
12 ST a – Steuerfachangestellte Antonia Schermuly (LBH Steuerberatungsgesellschaft) und Steuerfachangestellte Sophie-Marie Weil
(Steuer- und Rechtsberatung A. Rosbach)

„Wir verstehen uns als Schulgemeinde“, betonte Abteilungsleiterin Ohl. Erkennen konnte man dies auch an der Organisation der Veranstaltung: Schülerinnen und Schüler der Peter-Paul-Cahensly-Schule, deren Lehrerinnen und Lehrer sowie die Schülervertretung und die Mitglieder des Fördervereins der Schule beteiligten sich an der Planung und Gestaltung der Berufsschulabschlussfeier.

Das abwechslungsreiche Programm der Schulband unter der Leitung von Sebastian Weimer umrahmte die Feierlichkeiten, wie auch die Gesangsdarbietung von Geraldine Körner, die von Jonathan Eckert am Klavier begleitet wurde.

Als Klassenbeste (Foto) wurden geehrt:

12 BA A Julius Reichwein, Nassauische Sparkasse; 12 BU A Corinna Sattler, Mundipharma GmbH; 12 BU B Lisa Hannes, Bewa-Plast Beck GmbH; 12 BU D Christina Schwarz, Dornburg Reisen GmbH & Co. KG und Sabine Blitschen, bfw-Unternehmen für Bildung; 12 GR A André Lopes da Forsa, IT Budget GmbH; 12 IN A Mascha Fleischer, Invensys Systems GmbH; 12 IN B Dennis Arthen, Mundipharma GmbH; 11 LG B Nadesha Holzer, GAB – Gesellschaft für Ausbildung und Beschäftigung; 12 LG A Marcel Karsten, Weilburger Coatings GmbH; 12 RE A Aline Hein Kanzlei MHC Dr. Hilb u. Collegen; 12 ST A Antonia Schermuly, LBH Steuerberatungsgesellschaft und Sophie-Marie Weil, Steuer- und Rechtsberatung A. Rosbach.



Kontaktdaten:

Peter-Paul-Cahensly-Schule
Zeppelinstr. 39
65549 Limburg
Telefon 06431 9479-0
Telefax 06431 9479-42
Homepage www.ppc-schule.de
E-Mail sekretariat@ppc-schule.de