< Info für den Beginn der Berufsschule
22.08.2018 20:19 Alter: 33 days
Kategorie: BG

Abitur 2018 – PPC entlässt selbstbestimmte Persönlichkeiten

Die Schulzeit ist vorbei. Nach all dem vielen Lernen und Prüfen beginnt für 178 Abiturientinnen und Abiturienten des Beruflichen Gymnasiums der Peter-Paul-Cahensly-Schule ein neuer Lebensabschnitt. Im Bürgerhaus in Elz fand ihre feierliche Verabschiedung statt.


Eine begeisternde Rede, strahlende Schüler, erleichterte Lehrer, stolze Eltern, Musik und viele Auszeichnungen: Dies kennzeichnete die Feier zur Verabschiedung des Abiturjahrgangs 2018 der Peter-Paul-Cahensly-Schule.

Alle Plätze im Bürgerhaus in Elz waren besetzt, als die Abteilungsleiterin des Beruflichen Gymnasiums, Petra Schneider-Staiger, mit den elf Tutoren die Abiturzeugnisse und Fachhochschulzeugnisse an die 178 Abiturienten überreichte. „Hinter dem Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife steckt die Einschätzung, dass ihr etwas gelernt habt und dass ihr befähigt wurdet, euch auch zukünftig Bildung anzueignen“, so Schneider-Staiger in ihrer Ansprache. Niemandem sei der Erfolg einfach in die Wiege gelegt worden, betonte die Abteilungsleiterin, die für die Abiturienten in den Fachbereichen Wirtschaft, Datentechnik, Elektrotechnik, Bautechnik und Maschinenbau zuständig ist. „Aber, das Reifezeugnis verpflichtet auch, Verantwortung zu übernehmen, vor allem für eure Mitmenschen.“

Der erste Lebensabschnitt, der sich Schulzeit nennt, gilt nun als gemeistert. Und mit vielen Ratschlägen im Gepäck richtet sich nun der Blick nach vorne. „Nicht alles werde nach Plan laufen, denn was dazwischen kommt, ist das Leben“, gaben die Tutoren bei der Ausgabe der Abiturzeugnisse zu bedenken.

Auszeichnungen und Preise für besondere Leistungen

Zum Abschluss der Feier wurden die erfolgreichsten Abiturienten des Abiturjahrgangs ausgezeichnet: Khetho Jankowski (Villmar), Michelle Beer (Selters) und Fabienne Pfeiffer (Hünfelden).

Für sehr gute Leistungen im Fach Mathematik erhielten Leon Schade (Bad Camberg) und Lars Weihrauch (Limburg) den Abiturpreis der Deutschen Mathematiker-Vereinigung. Die Deutsche Physikalische Gesellschaft zeichnet jedes Jahr deutschlandweit Schülerinnen und Schüler aus, die im Abitur besondere Leistungen im Fach Physik gezeigt haben. Gewürdigt wurde in diesem Jahr Maximilian Kremer (Villmar). Von der Gesellschaft Deutscher Chemiker wurde sein Bruder Felix Kremer (Villmar) für seine herausragende Leistung gewürdigt. Für die beeindruckende Prüfungsleistung im Fach Geschichte über den Dombau in Limburg erhielt Joshua Bernhard (Bad Camberg) von der Stadt Limburg eine Urkunde. Marie und Sophie Rompel (beide Lindenholzhausen), Laura Kurzawski (Elbtal) und Nadia Müller (Elz) wurden für das soziale Engagement sowohl im schulischen als auch im außerschulischen Bereich von der Else Meyer Stiftung mit einer Auszeichnung und einem Geldbetrag belohnt.



Kontaktdaten:

Peter-Paul-Cahensly-Schule
Zeppelinstr. 39
65549 Limburg
Telefon 06431 9479-0
Telefax 06431 9479-42
Homepage www.ppc-schule.de
E-Mail sekretariat@ppc-schule.de