< Schüler der BG 13 fahren zum Probe-Assessmentcenter bei der Zurich-Versicherung
12.11.2017 10:49 Alter: 12 days
Kategorie: Schule allgemein Schule allgemein

Die lange Nacht der PPC-Oldies

Limburg a.d. Lahn/Runkel-Hofen, 09.11.2017 (cfd) – . Nach rund 50 Jahren trafen sich die ehemaligen Schülerinnen und Schüler der ersten drei WG-Klassen der Peter-Paul-Cahensly-Schule wieder.


Die ersten drei Klassen des Wirtschaftsgymnasiums (WG), das 1964 an der Peter-Paul-Cahensly-Schule (PPC), Limburg, ins Leben gerufen wurde, konnten in den Jahren 1966, 1967 und 1968 ihre Abiturprüfung ablegen. Dieses Privileg, die ers­ten zu sein, hat die drei Klassen seinerzeit eng zusammengeschweißt. Jedoch, wie das Leben so spielt, nach glücklich bestandenem Abitur zog es alle irgendwie in die Welt hinaus, meistens zu einem Studium der Wirtschaftswissenschaften, und die meisten verloren sich leider aus den Augen.

Trotzdem waren einige in Gedanken oft bei dieser Zeit der „wilden" 60-er, bei der wirklich tollen Gemeinschaft und den alten Freundschaften. Damit nach 50 Jahren endlich wahr wird, was einige immer wieder angesprochen und sich gewünscht haben, fanden sich ein paar Ehemalige zusammen, recherchierten, telefonierten, erstellten Listen, die in die Welt gemailt und gefaxt wurden. Und in der Tat kam es dann am 28. Oktober 2017 zum Treffen mit 25 ehemaligen Schülerinnen und Schülern der ersten drei WG-Klassen. Nicht nur aus der näheren Umgebung, son­dern auch aus München, Sachsen-Anhalt (hier lebt mittlerweile der den Limbur­gern sicher noch in Erinnerung gebliebene ehemalige Wirt des Restaurants „Roter Hahn“, Stephan Jentzmik) und dem Odenwald traf man sich auf der legendären Hofener Mühle in Runkel-Hofen zu einem ebenso legendären und phänomenal schönen Ehemaligentreffen. Und obwohl sich die meisten der Teilnehmer schon seit 50 Jahren nicht mehr gesehen hatten, war die alte Harmonie gleich wieder da; auch wenn man zu Beginn erst einmal kräftig nachdenken musste, wer denn nun wer ist. 50 Jahre gehen äußerlich nicht spurlos an Menschen vorüber, aber in diesem Fall kann man mit Fug und Recht sagen: Im Herzen waren durch diese Begegnung alle wieder jung. Bis tief in die Nacht wurde gefeiert und geredet. Unisono waren sich alle nach diesem gelunge­nen Abend einig: Im nächsten Jahr treffen wir uns wieder!

Pressekontakt:
Claudia B. Fabinger
Tel.06482/608673; Fax 06482/608674
cfddialog@kein Spam bittet-online.de