< Praktikum in Limburgs Partnerstadt Lichfield
19.06.2017 14:13 Alter: 63 days
Kategorie: BFS

Praktikum in Englands Hauptstadt London

Michaela Braun nimmt als erste Schülerin am schuleigenen Erasmus+-Projekt „Internshipwithoutfrontiers“ teil


Michaela Braun besucht zurzeit die Klasse 11 FS A und zögerte im Februar nicht lange, als ihre Klassenlehrerin Frau Gros der Klasse mitteilte, dass die Peter-Paul-Cahensly Schule sich für die Förderung eines Erasmus+-Mobilitätsprojekts (dreiwöchiges Praktikum in London) bei der Nationalen Agentur in Bonn beworben hat. Nach kurzer Absprache mit ihren Eltern meldete sie sich vorab für die Teilnahme an einem Schülerpraktikum für Juni 2017 an, ohne zu wissen, ob es einen Förderzuschuss gibt.

Die Zusage für den Erasmus+-Förderzuschuss kam Anfang Mai. Teilnehmen dürfen am Praktikum in London alle vollzeitschulischen Auszubildenden (Zweijährige Höhere Berufsfachschule, FS und BW) und duale Auszubildende (unter der Bedingung der Zusage des Ausbildungsbetriebs). Insgesamt können 20 Schülerinnen und Schüler in 2017 und 2018 diese Chance wahrnehmen.

Durch die Förderzusage der Europäischen Union sind die Kosten überschaubar. Die Unterbringung in einer Gastfamilie (inkl. Frühstück und Abendbrot) und auch die Vermittlung in einen Londoner Betrieb übernimmt das ADC College, die britische Partneragentur. Die Schülerinnen und Schüler müssen einen Eigenanteil von 500,00 € tragen, zusätzlich Bus- bzw. Flugkosten. Die Zuschusskosten der EU betragen pro Schüler etwas mehr als 1.000,00 €.

Ein sechswöchiges Praktikum ist in der Zweijährigen Höheren Berufsfachschule Pflicht und so wird Michaela drei Wochen als Praktikantin in der „Mitchell Brook primaryschool“ arbeiten. Den zweiten Teil des Praktikums führt sie in einem deutschen Betrieb durch.Michaela wurde in London von Mitarbeitern des ADC-Colleges am Flughafen abgeholt und zur Gastfamilie gebracht, die sie sehr herzlich aufnahm. Nach einem Einführungstag am ADC-College wurde Michaela freundlich von der Sekretärin der Schule empfangen und in ihre Pflichten eingewiesen. Michaela ist von ihrer Arbeit begeistert. Sie arbeitet im Schulsekretariat, muss aber auch schon mal den Kleinen im Erdkundeunterricht Rede und Antwort stehen. Mittags isst sie mit den Kids in der Kantine, abends bleibt genügend Zeit,mit anderen Praktikantinnen des ADC-Colleges die vielen Sehenswürdigkeiten Londons zu bestaunen. So besuchte sie z. B. die Geburtstagsparade von Queen Elisabeth und sah sich Camden Market an. Michaela ist übrigens mit 17 Jahren die zurzeit jüngste Teilnehmerin, die aus Deutschland zum ADC-Praktikum in London ist,und meistert diese Herausforderung mit Bravour. Wir wünschen ihr noch einen schönen, eindrucksvollen und lehrreichen Aufenthalt. Good Luck, Michaela!

Alle an einem Auslandspraktikum in London Interessierten können sich gerne an Frau Gros wenden!