< Prüfungsstress fast vorbei - jetzt kann Ostern kommen
20.04.2017 08:55 Alter: 157 days
Kategorie: BG

PPC-Schüler übernehmen Schülerpatenschaft in Peru

An den Königsteiner Verein „Herzen für eine Neue Welt“ spenden die Schülerinnen und Schüler der Peter-Paul-Cahensly-Schule für die Übernahme einer Schülerpatenschaft.


Wie schon in den vergangenen Jahren sammelten die Schülerinnen und Schüler der Peter-Paul-Cahensly-Schule vor Weihnachten 2016 unter den Mitschülern und Lehrkräften Geld für einen guten Zweck.

Die Spende geht in diesem Jahr wieder an den Verein „Herzen für eine Neue Welt“ aus Königstein. Dieser kümmert sich in der Anden-Region Perus um Kinder armer Familien, wie der Erste Vorsitzende des Vereins Gerhard Benner bei der Spendenübergabe aufzeigte. „Neben unserem Kinderdorf, in dem 70 Halbwaisen und Waisen ein Zuhause haben, unterstützen wir z.B. in unserem Teilprojekt „Lernen mit Herz“ Kinder und Jugendliche aus armen Familien, damit diesen der Schulbesuch oder ein Studium ermöglicht werden kann.“

Mit ihrer Spende übernehmen die PPC-Schüler die Patenschaft für eine Schülerin aus einem Andendorf, die aufgrund ihrer schwierigen familiären und wirtschaftlichen Situation auf eine Unterstützung angewiesen ist.Durch die Schülerpatenschaft für etwa 60 Euro im Monat, können vom Verein Schulmaterialien bereitgestellt und die Familie finanziell unterstützt werden. Nur so ist es möglich, dass die junge Peruanerindie weiterführende Schule, die sogenannte „Secundaria“, besuchen kann und damit eine bessere Chance für eine Berufsausbildung in ihrem Traumberuf Köchin hat.

„Für uns ist es selbstverständlich, dass wir zur Schule gehenkönnen und damit eine gute Ausgangsposition für unsere beruflichen Pläne erhalten“, erklärt der Schulsprecher Sandro Janusewski, der kurz vor der Abiturprüfung steht. „Dies wollen wir durch unsere Spende auch anderen jungen Menschen ermöglichen, deren Lebensbedingungen nicht so ideal sind.

Die Betreuung der Patenkinder im Projekt „Lernen mit Herz“ beinhaltet darüber hinaus die Aufklärungsarbeit über die Bedeutung eines Berufs- und Schulabschlusses sowie die fachliche Unterstützung durch zusätzlicher Unterricht in den Fächern Kommunikation, Mathematik und Englisch. Unterstützt werden die Patenschüler sowie deren Familien dabei von Freiwilligen aus Deutschland, die dort ein freiwilliges soziales Jahr absolvieren.

Die Schülerinnen und Schüler der Peter-Paul-Cahensly-Schule beabsichtigen, die Schülerpatenschaft dauerhaft im Schulleben zu etablieren, um ihre Patenschülerin auch über das Jahr 2017 hinaus in Schule und Studium zu begleiten.

Foto (von links nach rechts)Daniela Schön (stellv. Schulsprecherin), Petra Schneider-Staiger (Abteilungsleiterin Berufliches Gymnasium), Marina Jung (SV), Gerhard Benner (Erster Vorsitzender „Herzen für eine Neue Welt“), Lydia Bereket(SV), Johannes Zuber (Verbindungslehrer), Sandro Janusewski (Schulsprecher)