ERP4school - Die SAP-Plattform auch an der PPC

Die Zukunft der Arbeit in den Verwaltungen der Unternehmen liegt in qualifizierten und EDV gestützten Sacharbeitsplätzen. Diese Arbeitsplätze verlangen neben dem selbstverständlichen Handling von Standardprogrammen ein tiefer gehendes prozessorientiertes betriebswirtschaftliches Verständnis von Arbeitsabläufen mit hohem Integrationsgrad.
Das Oberstufenzentrum Bürowirtschaft und Dienstleistungen hat mit der SAP AG, dem UCC Magdeburg, und der datango AG eine Lernplattform entwickelt, bei der nicht die Bedienung der Software im Vordergrund steht, sondern die Wirtschaftslehre.


Ende November 2008 war die bundesweite Auftaktveranstaltung für erp4school. Ca. 50 Modellschulen nehmen an diesem neuartigen Projekt teil, darunter auch die PPC.


Das besondere an dieser neuen Lernplattform ist das ganzheitliche, prozessorientierte und praxisrelevante Herangehen an die betrieblichen Prozesse.

Im Unterschied zur Praxis sind im System erp4school und SAP aber Fehler erlaubt, wenn nicht sogar erwünscht. Denn bekanntlich lernt man ja aus seinen Fehlern. Wer hier nicht richtig arbeitet, schadet nicht gleich seiner Firma. Aber er kann sich durchaus, wie der Firmenchef auch, alle Auswirkungen seines Fehlers anschauen. Damit ist ein zweiter, wesentlicher Vorteil des Szenarios angesprochen: das komplett offene SAP-System. Das kann keine reale Firma ihren Auszubildenden bieten. Ob die Analyse der letzten Bilanz, die tagesaktuelle Gewinn- und Verlustrechnung oder eben die aktuelle Gehaltsabrechnung der gesamten Belegschaft. Alles können und dürfen die Auszubildenden / Schüler sehen und es kann im Unterricht aufgearbeitet werden.
Inhaltlich werden in erp4school folgende Bereiche angesprochen:

Logistik
Einkauf
Vertrieb
Produktion
Personal
Personalbeschaffung
Personalentwicklung
Personalabrechnung
Personalfreisetzung
Rechnungswesen
Finanzbuchhaltung
Controlling

Ein solches Programm ist natürlich nicht ohne Partner umsetzbar. Über das University Allience (UA) Programm der SAP AG und das University Competence Center (UCC) der Otto–von–Guericke-Universität Magdeburg wird das SAP-System zur Verfügung gestellt und der technische Support gewährleistet. Darüber hinaus wurde ein Großteil der Anleitungen mit der Autorensoftware von Datango realisiert. Die Prozesse werden mit den Tools ARIS Business Architect und ARIS Business Optimizer der IDS Scheer modelliert, analysiert und optimiert. Den inhaltlichen Support übernimmt die Schülerfirma des OSZ BWD „supERP“.

Ansprechpartner: Hans-Peter Reiß

Weitere Informationen zu dem Gesamtprojekt  www.erp4school.de

                


http://www.straton-itc.de/